07. August 2018

Cyber

Cyber Angriffe sind in der Schweiz zur Tagesordnung geworden und große Unternehmen werden mittlerweile zwischen 300 – 1’200 mal pro Tag angegriffen. Dadurch steigt der Investitionsbedarf in die Mitarbeiterschulung und Hardware, nicht zuletzt aber auch in adäquaten Versicherungsschutz.

Ransomware

Wird beispielsweise ein vermeintlich wichtiges Email und dessen Attachment durch einen unvorsichtigen Mitarbeiter geöffnet, können sich Malware/Ransomware einfach ausbreiten und zum Beispiel die Firmendaten verschlüsseln. Dadurch kann ein Betriebsunterbruch entstehen, und der Kryptotrojaner kann sich auf weitere Geräte im Firmennetz ausbreiten und diese infizieren. Die Verfügbarkeit von zeitnahen Backups ist somit ein wichtiger Bestandteil, um den Unterbruch möglichst kurz zu halten und keinen Datenverlust zu erleiden. Cyber Versicherungen helfen hier mit einer raschen Unterstützung durch professionelle Fachkräfte. Die Wiederherstellungskosten sowie die Kosten zur Beseitigung der Schadsoftware werden vergütet.

Man stelle sich vor, was ein gezielter Angriff auf die Plattform eines Online-Händlers für Auswirkungen haben kann. Durch eine sogenannte «distributed denial of service» (DDoS) Attacke wird von einer riesigen Anzahl gekaperten Systemen die Webseite mit Anfragen überlastet und ist somit nicht mehr erreichbar. Die Kunden können also nicht mehr einkaufen und es entstehen in kurzer Zeit Umsatzeinbussen. Die somit entstandenen Eigenschäden werden ebenfalls durch die Cyber Versicherung gedeckt.

Mittels Social Engineering wird das persönliche Umfeld via Internet-Recherche ausspioniert und dazu verwendet, vertrauliche Daten zu entlocken oder die im Fokus stehende Person zwischenmenschlich zu beeinflussen.

Phishing

Experten sind sich einig, dass aktualisierte Betriebssysteme und adäquate Hardware Grundsteine für die erhöhte IT-Sicherheit eines Unternehmens sind, der wichtigste Faktor aber der Mensch ist. Das beste System nützt wenig, wenn die Mitarbeiter/innen nicht geschult und auf die Thematik aufmerksam gemacht werden. Es gilt, stets wachsam zu sein und Verdächtiges sofort zu löschen. Das Risiko solcher Fälle von Phishing und betrügerischen Absichten kann an eine Vertrauensschaden-Versicherung übertragen werden.

Versicherungsschutz

Nebst der besten Mitarbeiterschulung und der neusten Firewall gibt es stets ein Risiko für das Unternehmen. Hier bieten neue Lösungen im Cyber-Risk Bereich von Versicherungen für KMUs eine grosse Hilfe an.

  • Eigenschäden wie Wiederherstellungskosten, Betriebsunterbruch des Onlineshops oder Servers werden vergütet
  • Manipulation des Ebankings durch eine Ransomware ist gedeckt
  • Haftpflicht-Ansprüche Dritter sind ein wichtiger Bestandteil, falls zum Beispiel Datenschutzverletzungen entstanden sind.
  • Krisenmanagement und Forensik im Schadenfall helfen dem Versicherungsnehmer zur Tagesordnung zurückzukehren.

Mit einer weiterführenden Deckung durch Vertrauensschaden können Risiken versichert werden, wie

  • Schäden durch Hacker und Täuschungsversuche
  • Diebstahl, Unterschlagung und Betrug

Zögern Sie nicht uns anzurufen, wir bieten gerne Hilfestellung in diesem komplexen Bereich und zeigen Ihre Vorteile dabei auf.